Gemeinsam können wir...

Treibholz ist vieles: ein wahres Fundstück über die Geschichte vierer Geflüchteter, von 2015 bis heute. Es ist ebenso ein Fundstück für hiesige Bürgerinnen und Bürger, die mit ihnen in Berührung kommen. Ein Teppich aus Geschichten, Begegnungen, Gefühlen, (Miss)Verständnissen, die sich zu einem Panorama unserer sich wandelnden Gesellschaft verweben. Ein chronistisch anmutendes Porträt Deutschlands und der Migration, im Widerstreit erzählt von einem Erzähler und einer vielköpfigen Journalistin.

Doch Treibholz ist noch mehr: eine Truppe passionierter Amateurschauspieler aus vielen Nationen, vom Abiturienten bis zum Pensionär, aus Gambia bis in den Odenwald, deren eigene Geschichten und Weltsichten sich in die Geschichte des Stücks integrieren. Die Zusammenarbeit mit einem Team aus freischaffenden Künstlern und engagierten VHS-Mitarbeitern, die eine Vision eint. Es ist ein offener, grenzenloser Raum, ein Theater des Miteinanders – und wahrscheinlich ist es gerade deshalb mehr.